In Berlin geht es Lustig zu! Unser Treffen mit einem hauptberuflichen Clown

Share:

Es ist schon dunkel, als wir uns vor die Türe begeben. Der Nieselregen tut sein Übriges für eine ungemütliche Atmosphäre. Doch wir sind auf einer wichtigen Mission: Wir wollen herausfinden wo die Berliner zum Lachen hingehen. Dabei helfen wird uns ein Clown, genauer gesagt ein Clown aus Mexiko, der seit einem Jahr seinen Schabernack in der Hauptstadt treibt. Er heißt Ernesto und ist ein echtes Multitalent.

Wir sind um 20 Uhr vor der Sofabar verabredet und ein wenig nervös. Ein Clown? Wir haben uns alle noch nie mit einem Clown getroffen. Nach fünf Minuten warten entscheiden wir uns reinzugehen und uns auf eine Couch zu setzen. Weitere fünf Minuten später kommt er auch schon in die Bar und wir begrüßen uns herzlich. Allein seine Erscheinung zaubert uns ein Lächeln auf die Gesichter. Sein wildes, schwarzes Haar ist unter einem schwarzen Hut versteckt. Zu rot gepunkteter Krawatte kombiniert er stilsicher ein kariertes Jackett, schwarzweisse Weste, schwarze Hose und Lackschuhe. Habt ihr euch so einen Clown vorgestellt? Wir finden es super.

Ernesto Lucas stellt sich vor

Ernesto spielt den Clown, auch während unseres Gesprächs zieht er oft Grimassen

Wie wird man Berufsclown?

Nach kurzem Schnack bestellen wir Café und fragen den sympathischen Künstler wie er denn zu diesem Beruf gekommen ist. Er antwortet: „Ich habe an der Universität in Mexiko Kunst studiert und war immer auf der Suche nach der richtigen Tätigkeit im Leben für mich. Dann bin ich über Freunde zum Jonglieren gekommen und habe sofort Feuer gefangen. Seitdem performe ich mal in den Straßen und mal in Clubs.“
Man sieht ihm seine Lust zum Entertainen an. Er spricht mit Hand und Fuß und macht zum Beispiel Pfeifgeräusche, um seine Sätze zu untermalen. Sehr unterhaltsam!

Es geht natürlich auch ernst - wir reden über Ernestos Clown Show in Berlin Neukölln

Hier ist die Bühne der Knuckle Up Show von Ernesto Lucas zu sehen

Ernesto performt auf seiner Bühne

Lange Reise nach Deutschland

„Wie bist du denn in Berlin gelandet?“, fragen wir weiter nach, und bekommen folgende Antwort: „Berlin war eigentlich das Ende einer langen Reise, erst bin ich nach Italien zu Freunden gereist, dann weiter nach Spanien, zurück nach Italien, von da aus nach Israel, weiter nach Jordanien, zurück nach Israel noch einmal Italien und dann ab nach München. Von da aus bin ich dann in Berlin gelandet und bin hier nun seit einem Jahr.“
Da stehen uns schon ein wenig die Münder offen. Und noch mehr als wir die selbstgemalten Plakate für seine Auftritte sehen. Wow!

Ernesto performt mit seiner Partnerin auf der Bühne zur Show Knuckle Up in Berlin Neukölln

Ernesto Lucas - Clown Show Knuckle Up Berlin Neukölln

Langsam wird es Nacht und wir müssen los, aber Ernesto hat uns gerade erzählt, dass er zur Zeit mit seiner Freundin durch die Berliner Clubs zieht, sie spielt Akkordeon, er macht Quatsch und die Beiden nennen sich Gamba Circus. Am Ende hat er uns noch gesagt, dass er jetzt schon so lange in Berlin ist, weil das deutsche Publikum die beste Schule für die Zukunft sei: „Wenn man die zum lachen bringt, schaffst du es überall!“

Der Program Flyer der selbst entwickelten Show Knuckle Up in Berlin Neukölln

Und hier gibt es die besten Orte zum Ablachen:

Kultstätte Keller:

Griessmühle:

Supamolly:

Villa Kuriosum:

Fotos: Fiona Castiñeira

Share:

Schreibe einen Kommentar